Montag, 28. April 2014

Varengoldbank verabschiedet sich aus Tagesgeld-Ranking-Spitze

140428-Varengold Tagesgeld Angebot gesenkt
Das ging ja richtig schnell: Die Hamburger Varengold Bank macht in 4 Wochen die Entwicklung vom Newcomer mit Topzinsen, über den Spitzenreiter bis zu Mittelfeld durch. Vor gut einem Monat startete das Unternehmen mit 1,6% p.a. aufs Tagesgeld für Neukunden. Nach wenigen Wochen wurde daraus nur noch 1,4% p.a. - die immer noch für Platz 1 im Tagesgeld-Ranking ausreichten. Wenige Tage nach der letzten Zinssenkung folgte heute die nächste - und zwar drastisch. Seit heute bietet das Institut nur noch 1,0 % p.a. und liegt damit weit abgeschlagen hinter Tagesgeld-Schwergewichten, wie Cortal Consors oder Bank of Scotland. Dass die Bank sich mit ihrem Einstiegsangebot verschätzt war ja abzusehen, aber dass man nach 4 Wochen schon so deutlich auf die Bremse tritt zeigt doch, dass der Tagesgeldmarkt durchaus von Volatilität geprägt und für neue Player nicht ganz einfach ist.