Dienstag, 24. März 2015

Zinsrutsch beim Tagesgeld

Zinsrutsch bei Tagesgeldangeboten
Und immer tiefer geht es mit den Tagesgeldzinsen... Langsam sollte man sich wirklich überlegen, wieviel Geld man auf dem Tagesgeldkonto liegen lässt und wieviel man lieber langfristig anlegt. Für kurzfristige Anlagen - also auf dem Tagesgeldkonto - bieten sich immer schlechtere Konditionen. So senkte vor kurzem die PSA Direktbank den Topzins von 1,5% p.a. auf nur noch 1,2% p.a. Auch die ING-DiBa senkte ihren Tagesgeldzins deutlich. Das Neukundenangebot wurde auf 1,00% p.a. zurück genommen - für bestehende Kunden wurde der Zins von 0,80 auf 0,60% p.a. verringert. Auch ein weiterer Topplatzierter senkte vor kurzem die Zinsen. Die Sberbank Direct senkte den Zins von 1,30% p.a. auf nur noch 1,10% p.a. - und das waren die Topangebote. Den Gesamtüberblick an Tagesgeldangeboten finden Sie in den Übersichten mit Tagesgeldangeboten für Neukunden und Tagesgeldangeboten ohne Neukundenangebote.


Samstag, 14. Februar 2015

Zinssenkungen bei Autobank und Bank of Scotland angekündigt

Weitere Zinssenkungen im Februar 2015
Nachdem die Ikanobank bereits in den vergangenen Tagen das Spitzenfeld der Top Tagesgeldanbieter verlassen hat, kündigt nun der nächste dauerhaft verlässliche Anbieter eine ordentliche Zinssenkung an. Die Autobank, die zum letzten Mal im April 2014 den Zins bewegte und nun fast das beste Angebot mit 1,1% hatte, senkt am 17.02.15 leider deutlich auf 0,80% p.a.
Damit ist zwischen den 1,3% die die Sberbank aktuell noch bietet und den 1,05%, die viele niederländische Anbieter wie NIBC Direct, MoneYou und Amsterdam Trade Bank bieten, ziemlich viel Luft entstanden. Auch die Bank of Scotland, die sehr lange recht gute Zinsen bot, scheint keine Puste mehr zu haben. Wie auf der Website der Bank zu lesen ist, wird am 19.02.15 von aktuell noch passablen 0,8% auf nur noch 0,5% p.a. reduziert. Damit zeigt sich leider immer weniger, dass man auf einem Tagesgeldkonto nicht mehr Geld sparen im herkömmlichen Sinne kann. Auch wenn es keinen Spaß macht und überfordert, sollte man sich langsam aber sicher Gedanken machen und mit dem Unterschied zwischen Geld bei Seite legen und mittel- bis langfristigem Investieren vertraut machen. Zugegeben, ist es gerade auch nicht so der plausibelste Zeitpunkt für Aktieninvestments, aber man sollte sich wenigstens mal damit beschäftigen. 
Der Vollständigkeit halber: auch die Santander Direct Bank - eine der vielen Santanderbanken in Deutschland - hat auf dem "Superkonto" am 12.02.15 den Zins von 0,90% auf 0,80% p.a. reduziert. Und die BMW Direktbank hat auf dem Online Sparkonto von 0,60% auf 0,50% p.a. reduziert.

Schwer das zu schreiben, aber Tagesgeldkonten sind aktuell nur noch für das kurzfristige Beiseite legen von "ein paar Nettogehältern" zu gebrauchen, damit das Geld nicht auf dem Girokonto rumfliegt. Froh kann sein, wer noch Bausparverträge hat, die mit 2,5% oder mehr verzinst werden. Jetzt einen Bausparvertrag zum "sparen" abzuschließen, macht jedenfalls auch keinen Sinn mehr. Und leider: Das Zinsniveau wird erstmal so bleiben. Also mit günstige Zinsen sichern, ist es erstmal auch Essig.

Als Tagesgeld Neukunde ist es natürlich momentan auch nicht leicht. Und auch wenn es schwer fällt. Auf die so genannten fairen Angebote, mit dauerhaft guten Tagesgeldangeboten sollten Sie aktuell verzichten. Es gibt sie schlicht nicht mehr. Alle die jetzt noch einen fairen Zins bieten, werden in den nächsten Monaten den Zins senken - ob sie das jetzt schon wissen oder nicht. Als Neukunde, sollten Sie sich jetzt möglichst lange Zinsgarantien sichern. Erste Empfehlung ist hier Consorsbank mit 1,2% p.a. für 12 Monate. Oder eben Diba, Wüstenrot, VW und Audi Bank mit jeweils 4 Monaten Zinsgarantie. Und wie schon weiter oben erwähnt. Was den Notgroschen übersteigt, sollte länger angelegt werden. Z.B. in Festgeldern - aber vorzugsweise in Deutschland.


Donnerstag, 5. Februar 2015

Tagesgeld Angebote im Februar 2015

Die besten Tagesgeldangebote im Februar 2015
Die Woche wird ausgeläutet mit mehreren Zinssenkungen. Für den 05.02.2015 haben die Consorsbank, die Comdirect Bank und die Ikanobank Zinssenkungen angekündigt. Nur einen Tag später wird auch die IKB Direkt den Tagesgeldzins weiter reduzieren. Doch der Reihe nach. Die Consorsbank, die Neukunden auch weiterhin volle 12 Monate lang 1,2% anbietet, senkt den Tagesgeldzins für bestehende Kunden von 0,60% p.a. auf 0,50% p.a. Dieser Zins gilt weiterhin uneingeschränkt. Die Ikanobank war bis vor kurzem eine der besten Empfehlungen wegen der langfristig guten Tagesgeldzinsen. Leider senkt die Ikanobank nun schon zum dritten Mal in kurzer Zeit den Tagesgeldzins. Es geht von 1,10% p.a. für alle Kunden auf 1,0% p.a. zurück. Richtig schlecht sieht es bei der Comdirect aus - Für die Stand Dezember 1.553.309 Tagesgeld Plus Kunden der Comdirect Bank geht es für Beträge bis 10.000 Euro von 0,35% auf 0,25% p.a. runter. Beträge über 10.000 € werden bei der Comdirect sogar nur noch mit 0,10% p.a. verzinst. Bei der Consorsbank bekommen Kunden fünf mal soviel Zinsen, bei der Ikanobank sogar zehn mal soviel.

Die besten Neukundenangebote im Tagesgeld:
Für Neukunden sind aktuell weiterhin bis zu 1,5% zu haben. Sowohl die Tochter der Französischen Peugot Citrön Bank - PSA Direkt, als auch die Advanzia Bank bieten aktuell diesen Topzins. Bei beiden Anbietern sind die Einlagen bis zu 100.000 € pro Person abgesichert. Richtig schlecht bei beiden Banken ist aber die inzwischen ultra kurze Zinsgarantie. Nur noch bis Ende Februar 2015, also noch ca. 3 Wochen ist der Topzins nur garantiert. Auf der Suche nach einem guten Zins landet man dann schnell bei der Sberbank, der Wüstenrot Direct und der ING DiBa. Die Sberbank bietet laut Zinsvergleich noch 1,3% - aber ohne Garantie. Wüstenrot und DiBa bieten 1,25% für 4 immerhin Monate. Eine deutlich längere Garantie bietet nur die Consorsbank (ehemals Cortal Consors) und das bei nur geringem Zinsabschlag. Volle 12 Monate garantiert die Consorsbank für Einlagen bis zu 50.000 € einen aktuell sehr guten Zinssatz von 1,2% p.a. aufs Tagesgeldkonto. 

Die besten Tagesgeldangebote ohne Neukundenbonus
Wer das regelmäßige Wechseln des Tagesgeldanbieters leid ist, und dennoch nicht auf hohe Zinsen verzichten will, muss die Angebote der Banken schon etwas genauer unter die Lupe nehmen. Banken, die die besten Neukundenangebote offerieren, sind leider nur selten die erste Wahl, wenn es um dauerhaft gute Konditionen geht... Im Tagesgeldvergleich ohne Neukundenangebote sind die die Autobank mit 1,1% p.a. sowie die MoneYou mit 1,05% p.a. aufs Tagesgeld ganz vorn dabei - und das nicht erst in diesem Jahr.

Aber so langsam wird es wohl Zeit über Tagesgeldalternativen nachzudenken.



Freitag, 16. Januar 2015

Neue Zinsaktion bei der Wüstenrot Direct - 1,25% für 4 Monate

Neue Zinsaktion bei Wüstenrot Direct
Die Wüstenrot Direct hat gerade erst die Standardverzinsung auf dem Tagesgeldkonto von 0,40% auf 0,30% p.a. reduziert und startet heute mit einer neuen Zinsaktion für Neukunden und Bestandskunden. Wer als Neukunde bis 31.03. ein neues Tagesgeldkonto bei der Wüstenrot Direct eröffnet oder als Bestandskunde einen Zinsgutschein einreicht, erhält für 4 Monate attraktive 1,25% p.a. für Beträge bis zu 20.000 €. Mit dem Zins von 1,25% ist die Wüstenrot nun auf der gleichen Stufe des Neukundenangebots der ING-DiBa, die ebenfalls 1,25% p.a. für 4 Monate garantiert. Einziger Unterschied: Neukunden bei der ING-DiBa erhalten den guten Zins für Beträge bis zu 100.000 € - wer also größere Beträge anlegen will ist bei der DiBa besser aufgehoben. Und noch ein Unterschied. Die Standardverzinsung liegt bei Wüstenrot nun bei 0,30% p.a. - bei der DiBa immerhin noch bei 0,80% p.a. - wer also nicht in 4 Monaten wieder wechseln will, ist bei der ING-DiBa besser aufgehoben. Bei Wüstenrot gibt es zwar immer mal wieder die Chance sich über Zinsaktionen auch als Bestandskunde einen besseren Zins zu sichern - aber wer hat schon Lust ständig irgendwelche Zinsgutscheine einzureichen?


Montag, 5. Januar 2015

Wüstenrot Direct beendet Neukundenaktion - Norisbank senkt Tagesgeldzinsen

Zinssenkung WüstenrotDirect und Norisbank Tagesgeld
Die Wüstenrot Direct hat zum Ende des vergangenen Jahres ihre Neukundenaktion auslaufen lassen. Neukunden erhalten seit Januar genau wie bestehende Kunden nur 0,40% p.a. aufs Tagesgeld. Auch die Norisbank hat bei ihrem Tagesgeldkonten die Zinsen reduziert. Hier ging es für neue wie auch bestehende Kunden von 0,50% auf 0,40% p.a. herunter.


Freitag, 2. Januar 2015

Die besten Tagesgeldangebote im Januar 2015

Die besten Tagesgeldangebote im Januar 2015
Der Jahreswechsel wird gerne genutzt die eigenen Finanzen ein wenig auf Vordermann zu bringen und das ein oder andere Konto zu schließen oder auch neu zu eröffnen. Um Ihnen eine kleine Hilfe bei der Auswahl des richtigen Tagesgeldkontos zu bieten, stellen wir Ihnen hier die besten Tagesgeldangebot im Januar vor.

Die besten Neukundenangebote im Tagesgeld:
Für Neukunden sind aktuell bis zu 1,5% zu haben. Sowohl die Tochter der Französischen Peugot Citrön Bank - PSA Direkt, als auch die Advanzia Bank bieten aktuell diesen Topzins. Bei beiden Anbietern sind die Einlagen bis zu 100.000 € pro Person abgesichert. Wermutstropfen bei beiden Banken ist aber die sehr kurze Zinsgarantie. Bis Ende Februar 2015, also knapp 2 Monate ist der Topzins nur garantiert. Wenn Sie auf der Suche nach einer längeren Zinsgarantie sind, lohnt es im Tagesgeldvergleich etwas abwärts zu schauen. Die Varengold Bank bietet mit 1,4% eine Zinsgarantie von immerhin knapp 7 Monaten, was die Mühe eines Bankwechsels schon eher rechtfertigt. Eine noch längere Garantie bietet nur die Consorsbank (ehemals Cortal Consors) und das bei nur geringem Zinsabschlag. Volle 12 Monate garantiert die Consorsbank für Einlagen bis zu 50.000 € einen aktuell passablen Zinssatz von 1,2% p.a. aufs Tagesgeldkonto. 
Die besten Tagesgeldangebote ohne Neukundenbonus
Wer das regelmäßige Wechseln des Tagesgeldanbieters leid ist, und dennoch nicht auf hohe Zinsen verzichten will, muss die Angebote der Banken schon etwas genauer unter die Lupe nehmen. Banken, die die besten Neukundenangebote offerieren, sind leider nur selten die erste Wahl, wenn es um dauerhaft gute Konditionen geht... Im Tagesgeldvergleich ohne Neukundenangebote sind die Ikanobank mit 1,2% p.a. und die Autobank mit 1,1% p.a. aufs Tagesgeld ganz vorn dabei - und das nicht erst in diesem Jahr.



Bis 18. Januar zu haben: 1,4% aufs Tagesgeld für Neukunden bei der Varengold Bank

Varengold Bank reaktiviert Neukundenangebot
Die Varengold Bank startet mit einem sehr guten Neukundenangebot ins Jahr 2015. Wer noch nie Kunde bei der Varengoldbank war, hat noch bis zum 18. Januar 2015 die Chance sich 1,4% p.a. für bis zu sieben Monate zu sichern. Der Zinssatz ist nämlich bis Ende Juli 2015 garantiert und wir für Einlagen zwischen 2.500 € und 50.000 € gewährt. Bestehende Kunden erhalten weiterhin nur 1,0% p.a.